SOS Hundekind Anubis – ein Hundekind, dass nun um sein Futter kämpfen muss! Unschuldiges Leben verbannt in der Hölle!    

 

Anubis – junge Seele in allergrößter Not!  

 

 

Sie lassen es uns spüren im Sekundentakt – doch nirgendwo ein Ort zum Verstecken, kein sicheres Plätzchen um nicht den Tritten, den Schlägen auszuweichen, diese uns verletzen…

 

Bitte wer kann helfen! Anubis  ist ja noch ein Kind!!! Hundekinder sind die wehrlosesten Opfer in einer Tötungsstation! Nicht nur der Mensch ist ihr größter Feind – sondern auch die Mitgefangenen! Der stärkere gewinnt – die stärkeren sind jene ausgehungerten Geschöpfe die Junghunde als Beute sehen!

 

Dieser wunderhübsche und herzallerliebste Hundeprinz wäre noch voller Lebensfreude und Schabernack. Eine Seele die noch nicht gebrochen wurde, an den grausamen und schrecklichen Lebensbedingungen, die in einer Tötung herrschen. Ein Ort an dem in jeder Sekunde, in jedem Augenblick unschuldige Hundewesen dem blanken Verderben ins Auge sehen müssen! Dieser Ort ist erbarmungslos für zarte Kinderseelen!

 

Unser Anubis ist wahrlich eine göttliche schwarze Schönheit! Anubis bedeutet Gott des Todes, ein altägyptischer Göttername – der nun nicht bezeichnender sein könnte als für unseren wunderhübschen schwarzen Hundebuben. Im ägyptischen erhoffte man sich dafür Besänftigung und Fürsorge im Tode hinaus! Anubis bittet jedoch jetzt und hier um Schutz und Geborgenheit, und nicht erst wenn sein Leben erlischt und seine Seele von dieser Welt geht! Anubis, ist noch ein Hundekind, gerade mal ein Jahr alt!

 

Für klein Anubis stehen die Karten besonders schlecht! Ein kleines schwarzes Bündel, von den hartherzigen Hundefängern gefangen und in der leibhaftigen Hölle entsorgt! Anubis ist im Tal der Verlorenen gefangen, sein Fellkleid rabenschwarz! Hunde mit schwarzem Fellkleid tragen jedoch das allerschwerste Los. Sie werden auch in unserer Welt geächtet und verstossen! Warum nur???

 

Der kalte Betonboden ist nun seine Unterlage. Streichelnde Hände und ein klein wenig ungeteilte Aufmerksamkeit sucht Anubis vergebens! Ein junges Wesen dieser besonders dringend Nestwärme benötigen würde! Anubis trägt das Leid der Welt auf seinen jungen Schultern….

 

Bitterarmes und unschuldiges Hundekind? Das Leben ist nicht fair…dein Schicksal ungewiss! Dieser kleine Knopf würde ganz besonders einen Rettungsengel benötigen! Es liegt nun in Menschenhand, ob es ein Leben für Anubis geben wird? Kleiner, schwarzer Engel  – was nun? Anubis hat im Tal der Verlorenen keine Chance zum Überleben!

 

Anubis könnte kastriert, geimpft und gechipt das Tal der Verlorenen verlassen, wenn sich ein barmherziger Engel für unseren BeautyBoy finden würde! Auch mit einer Pflegestelle könnte man sein Leben retten!

 

 

Anfragen sehr dringend unter:

 

kathi.tierseelenhoffnung@hotmail.com  / 0043 (0) 650 5443035 – Frau Katharina Jelinek

 

sabine.tierseelenhoffnung@hotmail.com / 0043 (0) 650 9927663 – Frau Sabine Wiesenberger

 

 

 

Die Vermittlung erfolgt über den Verein TierseelenHoffnung nach einer Vorkontrolle, einem Schutzvertrag und einem einem Unkostenbeitrag (Schutzgebühr).