KATZENALARM!!!

Ca. 30 Katzen (!) benötigen dringendst HILFE!!!!

 

 

Katzenalarm in XXL – Ausführung! Für 30 (!) Katzen wurden wir um Hilfe gebeten!

 

Leider drängt bei unseren derzeitigen Hilfseinsätzen die Zeit massivst! Mit jedem Tag, mit jeder Stunde könnten hierbei Tierschicksale endgültig besiegelt sein! Dennoch möchten wir ausdrücklich festhalten:

 

Dieser Hilferuf besonders dramatisch: Ein tierliebender und vor allem couragierter Menschenengel hat uns für ca. 30 streunenden, unkastrierte und scheue Katzen auf einem Bauernhof um Hilfe gebeten! Auch wenn uns dieses Ausmaß erstmals den Atem stocken ließ, möchten wir einfach unmögliches möglich machen, und dieses Großprojekt in Angriff nehmen! Vorrangig an erster Stelle möchten wir ein umfangreiches Kastrationsprojekt für diese Katzen starten, damit die vorprogrammierte, massive Vermehrung sofort eingedämmt wird! ABER – wir möchten diesen Tieren ebenso aus ganzem Herzen ein Zuhause, eingepackt mit Liebe und Zuneigung -  ermöglichen!

 

Schauplatz ist ein Bauernhof, diese noch von einer alten betagten Dame bewohnt wird. Leider wurde der Dame bereits offenbart, dass diese Tiere nach ihrem Ableben bzw. bei längerem Krankenhausaufenthalt nicht mehr geduldet und somit entsorgt werden! Ein Wettlauf gegen die Zeit hat begonnen - denn es sind einfach so viele....

 

Da bereits das Einfangen der armseeligen Tiere ein massiver Stress sein wird, würden wir so gerne diese Tiere nicht mehr vor Ort aussetzen, sondern nach der Wundverheilung direkt in ein geduldiges und fürsorgliches Zuhause entlassen! Dafür jedoch benötigen wir katzenliebende Menschenengeln, mit dem ganz besonderem „Etwas“. Menschen, diesen im Vorfeld bewusst ist, dass diese Tiere erst sehr langsam lernen werden Menschenvertrauen aufzubauen. Menschen, mit besonders viel Herz und Einfühlsvermögen für die „Ärmsten dieser Welt“. Tierfreundliche Menschen, diese sich nicht nach Äußerlichkeiten orientieren, sondern diese die tiefschlummernde Liebenswürdigkeit der Tiere erkennen!

Ein Wettlauf gegen die Zeit hat begonnen - denn es sind einfach so viele....

 

Vermutlich wird bei vielen der dort lebenden Tiere das Einfangen „Knochenarbeit“ ! Die Kastration selbst wird in kleine Gruppen durchgeführt. Da uns ein respektvolles Einsammeln der kleinen Gruppen ein Herzensanliegen ist, können und möchten wir dabei nicht selektieren (Fellkleid und dergleichen). Daher wäre der optimalste Ablauf für die künftigen Adoptanten, sich im Vorfeld zu melden!

 

Somit könnten wir in den wenigen Tagen der Anwesenheit bei uns am Hof nach der Kastration die frisch kastrierten Tiere vorstellen. Wenn jedoch in den wenigen Tagen kein Platzangebot vorliegen sollte, müssen wir die Tiere leider wieder vor Ort in ein trostloses und vor allem entbehrungsreiches Leben entlassen. Bitte vergessen wir allesamt nicht, dass jedes Tier ein Lebensrecht hätte auf menschliche Fürsorge, auf Schutz, auf regelmässiges Essen und vor allem bei Bedarf auch auf tierärztliche Versorgung.

 

Besonders dringlichst würden wir liebevolle und betreute Futterstellen benötigen! Hierfür suchen wir Menschen mit Haus und Garten - und vor allem Gartenhütte/ Gartenhäuschen wo die Tiere nach Eingewöhnungszeit in die Freiheit entlassen werden könnten und dennoch bei ihren Futterstellenadoptanten ein schützendes Dach (zB bereits in den ersten Wochen nach Einzug bewohntes Gartenhäuschen) und vor allem regelmässiges Fressen erwarten können.

 

Sehr gerne stehen wir für Interessenten als Futterstellenadoptanten bei allen Fragen zur Verfügung. Hier gilt die Devise - erwarte am Tier wenig - empfange viel! Wir möchten wirklich an dieser Stelle festhalten, dass uns die Erfahrung gelehrt hat, dass auch scheue Tiere noch Vertrauen fassen können...wie zB unsere Minki uns es mit jedem Tage neu offenbart (sh. Link bzw. Tagebuch unserer XXL scheuen Katze unter: https://www.tierseelenhoffnung.at/schutzhof/gnadentiere/mama-minki/

 

 

Nachstehend abgebildet sind 2 von den dort lebenden ca. 30 streunenden Katzen! Diese zwei hübschen ca. 2 Monate alten Katzenbuben sind erstmals die Glückskinder:„MAX(I) und MORITZ“, zwei kleine vorsichtige Katzenengel! Maxi und Moritz tragen noch die Liebe zum Menschen in ihren kleinen Kinderherzen!

 

 

Beide Jungs gelten als sehr dringlich - erst, wenn diese zwei ein liebevolles Zuhause gefunden haben, ist es möglich weitere Katzenkinder in Obhut zu nehmen und zu sozialisieren. Ein Zuhause für IMMER mit ganz viel Liebe und menschlicher Zuwendung wäre der absolute Traum für Maxi und Moritz! Wer hat ein Körbchen frei für diese zwei Samtpfoten und schenkt gleichzeitig zwei weiteren verlorenen Katzenkindern menschliche Fürsorge?

 

Auch wären wir über Pflegestellen sehr dankbar. Weiters würden wir uns über Katzenspielzeug, kompostierbares Katzenstreu, Futter und Spots on gegen Parasiten, sowie Entwurmungstabletten freuen.

 

Unsere Katzenwunschliste für Sachspenden: https://www.amazon.de/registry/wishlist/1XATO4426V4SK/ref=cm_sw_r_fa_ws_t2_O1Fvzb18MGTXT

 

Wer möchte ein so wichtiger Teil werden bei unserem Großprojekt? Bitte helfen wir alle gemeinsam zusammen, damit wir "all" diesen Tieren ein Zuhause schenken könnten! Wenn Ihnen das Schicksal der Katzen am Herzen liegen sollte, jedoch keine Fellnase aufnehmen können wären wir ebenso über eine Spende mehr als dankbar! Dieses Projekt bedarf nicht nur menschlichen Einsatz, sondern wird auch finanziell eine besondere Hürde, diese wir absolut noch nicht einschätzen können! Jedoch möchten wir nicht bereits im Vorfeld aus finanziellen Gründen diesen Tieren die Hilfe verweigen! Bitterarme und teils verzweifelte Seelen benötigen dringendst menschlichen Einsatz in Form von Taten!! Wenn Sie unser Katzenprojekt XXL unterstützen möchten, bitten wir um Ihren Vermerk " Bauernhofkatzen" auf unserem Spendenkonto -  ersichtlich wäre.

 

Mehr Infos, Fotomaterial und Videos werden in den nächsten Tagen neu erscheinenden Newsletter (dieser im Moment erarbeitet wird) beinhaltet sein!

Vielen, vielen Dank im Namen der 30 heimatlosen Katzen!

 

Bei diesem Mamutprojekt könnte Hilfe besonders vielseitig sein! Ob als Lebensplätze, oder als Futterstellenadoptanten, aber ebenso möchten wir gerne um Patenschaft bitten. Für diese riesengroße Gruppe möchten  wir speziell nachfolgende Patenschaften anbieten:

 

Antiparasitenpatenschaft / pro Tier: 10,00 Euro /monatlich

 

 

Tierärztliche Versorgung für jene, diese intensivere tierärztliche Versorgung benötigen (Antibiothikabehandlung) € 50,00 für ein Tier

 

Impfpatenschaft / pro Tier: 50,00 Euro

 

Futterpatenschaften ab 10,00 Euro

 

 Wir bitten um keine negativen Kommentare und Beschimpfungen gegenüber dem Besitzer bzw. dem Projekt, wir alle wissen - es ist Kastrationspflicht, nur leider schaut die Realität anders aus!!! Unser Verein ist  bemüht, dieses Elend so schnell als möglich einzudämmen und liebevolle Plätze zu finden, jedoch können wir dies nur mit Ihrer Hilfe stemmen! Hier geht es Vorrangig nicht um An- oder Beschuldigungen - hier stehen todgeweihte Geschöpfe im Vordergrund, diese nur mit Taten geholfen werden kann! Allesamt haben nur diese Chance! Danke!

 

Bei Fragen oder vor allem Interesse bzw. Hilfsangeboten scheuen Sie sich bitte nicht und kontaktieren Sie uns unter nachfolgenden Kontaktmöglichkeiten:

 

Frau Sabine Wiesenberger unter: 0650*99 27 663 oder sabine.tierseelenhoffnung@hotmail.com

Frau Katharina Jelinek unter: 0650*544 30 35 oder kathi.tierseelenhoffnung@hotmail.com

 

 

Spenden-Konto:

TSV TierseelenHoffnung

Raiffeisenbank Frankenburg

IBAN: AT51 3471 0000 0502 2728

BIC: RZOOAT2L710

 

 

Oder PayPal:

 

https://www.paypal.com/at/webapps/mpp/send-money-online

lautend auf kathi.tierseelenhoffnung@hotmail.com

Ihre Spende rettet Leben! DANKE!!!

 

ICH BIN LEBEN, dass Leben will, inmitten von Leben, dass Leben will! A. Schweizer