Welchen Wert hat Hoffnung und Frieden in einer Welt ohne Gefühle?  Anfang oder Ende….

"Kastrationsprojekt HOFFNUNGSBRÜCKE" 

Nov. 2018

 

Mit unserem Kastrationsprojekt HOFFNUNGSBRÜCKE möchten wir weiteres Tierleid - vor allem in der Streuerwelt der Katzen - vermindern und diesen vergessenen Seelen ein Startbrett für eine artgerechte Zukunft ermöglichen. 

Werden Sie ein Teil dieses Projektes! Nur Ihre Spende und Mithilfe ermöglicht das Projekt aufrecht zu erhalten!


Das Wenige, das Du tun kannst, ist viel - wenn du nur irgendwo

Schmerz und Weh´ und Angst von nur einem Wesen nimmst !
(Albert Schweitzer)

-------------------------------

 

 

SPENDENAUFRUF „Kastrationsprojekt HOFFNUNGSBRÜCKE“!!!

 

KASTRIEREN BEDEUTET LEID VERMINDERN!

 

Beinahe täglich sehen wir dem Tode ins Auge! Ob in der brutalen Sommerhitze - diese jeden ausgemergelten Körper dehydriert, oder die bitterkalte und kräftezerrende kalte Jahreszeit - beinahe täglich werden wir von Hilferufen über vorherrschendes Tierelend überhäuft! Ob die ungewollte Vermehrung bei Futterstellen, ob die Ansiedlung bei verlassenen Gebäuden….ob Siedlungsgebiete oder verletzte, besitzerlose Tiere entlang der Straßen, an Waldrandlichtungen oder dehydrierte Katzenkinder in Ritzen von Holzschuppen.

 

Tagtäglicher Horror, egal ob Sommer oder der grausame brechende Winter! 

Hinsehen und helfen, oder Ignoranz und die Tiere als Todgeweihte akzeptieren…?

Tierschutz beginnt mit konsequenter Kastration!

 

Ohne nachhaltiger Kastration kann jedoch dieser Teufelskreis der Streuner nicht reduziert werden!

 

,

Die letzte und einzige Rettung für Straßentiere sind Menschen, diese das WORT und den Wert TIERSCHUTZ noch im Herzen und tief in der Seele tragen!  

 

BITTE werden Sie Pate oder unterstützen Sie dieses so zukunftswichtige Projekt mit Ihrer Spende! 

 

Wo nur sollen diese Tiere Hilfe finden? Das Ergebnis von unkastrierten freilaufenden Katzen, sind ungewollte und verwahrloste, kranke Katzenkinder!

Körperlich um meist seelisch vom Menschen , verstossen, ausgesetzt - verachtet und verbannt! Jeder Neuzugang verursacht enorme Kosten - Erstuntersuchung innerhalb 3 Tage lt. neuem Tierschutzgesetz, tierärztliche Behandlungen, Diätfutter, Streu,...

 BITTE HELFT UNS, weiterhin herrenlosen Tieren Obdach, medizinische Versorgung und Hoffnung für eine Zukunft zu ermöglichen! Jeder Euro zählt für unsere Kastrationsprojekt im Moment besonders dringlichst! Ebenso möchten wir euch alle um Unterstützung für unseren so wichtigen Quarantäneraum bitten (siehe Bericht).

Die Streuner haben nichts und niemanden! Leben und hausen verängstigt in dunklen meist schmutzigen  Löchern/Mulden. Sind den grauenhaften Temperaturen wehrlost ausgesetzt! Ob gesund oder bereits erkrankt ist es ein jahrelanger knochenbrechender und einsamer Überlebenskampf! Jedes einzelne Tier ist es Wert, dafür einzustehen! Jedes Tier hat das Recht um Hilfe, gerade dann wenn deren Not am größten ist! Die Streuner benötigen ganz, ganz dringend unsere Hilfe, doch nur wenn sich viele Tierfreunde uns anschliessen und uns mithelfen, diesen Horror entgegenzuwirken können wir Leben für Leben retten! Mit Patenschaften, Kastrationspaten, Futterpaten und mit noch soviel mehr Möglichkeiten (sh. Homepage - Rubrik: Ihre Hilfe)   

WARUM, wir helfen? Weil nur flächendeckende Kastration bei Katzen, sowie bei Katern weiteres Tierleid vermindert! 

WERDEN SIE PATE oder unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

 Auch Sachspenden wie Kratzbaum, Katzenhöhlen, Katzentoiletten udgl. sowie auch Futterspenden wären wir unendlich dankbar.

Nachfolgend Link für etwaige Futterspenden: 

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/1XATO4426V4SK/ref=cm_go_nav_hz

DANKE!!!

 

 

 

Wer ist ein wahrlicher Tierschutzheld und erkennt die Not?

Eine Katze kann bis zu 3 mal im Jahr und bis zu 6 Junge gebähren. Unsagbares Tierelend vorprogrammiert und schon in wenigen Monaten kämpfen um ein vielfaches mehr, unzählige vergessene Tierseelen um ihr Leben, geplagt von Parasiten und Krankheiten und der tägliche Hunger ihr Begleiter!

 

Wer übernimmt eine Sterilisation mit Erstversorgung (Parasitenbehandlung, chippen) von 110.- für eine Katze?

 

Wer übernimmt eine Kastration mit Erstversorgung von 70.- für einen Kater?

 

Auch über Teilpatenschaften, sowie auch Futterspenden würden wir uns so sehr freuen. Anbei unsere Sachspendenliste für die dringlichsten Dinge:

 

Ein besonderes Herzensanliegen jedoch wäre uns auch verständnisvolle Lebensplätze mit Freigang für die verlassenen Samtpfoten. Besonders dringlichst würden wir auch herzensgute Menschen suchen, diese sich den Ärmsten annehmen. Jene kastrierten Samtpfoten, dessen Seelen zutiefst traumatisiert sind und vermutlich nie restlos vertrauen werden. Menschen, diese ihre Gartenhütten als geschützten Unterschlupf öffnen und regelmässiges Futter sowie auch tierärztliche Versorgung bei Bedarf anbieten könnten und doch diesen gebeutelten Tieren die Freiheit ohne Druck ermöglichen möchten.

 

Gerne stehen wir bei Fragen oder weiteren Informationen zur Verfügung!

Bitte, wir benötigen dringender den je menschliche Unterstützung - im Sinne und zum Schutz der Tiere! 

 

In großer Hoffnung -

Ihr TierseelenHoffnungs Team und all unsere Fellfreunde!

  Spendenkonto:

 

TSV Tierseelenhoffnung, Raiffeisenbank Frankenburg

Betreff: Kastrationsprojekt HOFFNUNGSBRÜCKE

IBAN: AT51 3471 0000 0502 2728 BIC: RZOOAT2L710

 

 

Oder PayPal:

 https://www.paypal.com/at/webapps/mpp/send-money-online

 lautend auf kathi.tierseelenhoffnung@hotmail.com

 

--------------------------------

Per Email  oder telefonisch sind wir erreichbar unter:  

kathi.tierseelenhoffnung@hotmail.com   oder  Tel.: +43 (0) 650/5443035 Frau Katharina Jelinek

sabine.tierseelenhoffnung@hotmail.com oder  Tel.:+ 43 (0)650/99 27 663 Frau Sabine Wiesenberger

 

 

 TSV Tierseelenhoffnung,

4873 Frankenburg / Unteredt 2

ZVR: 526417998 

www.tierseelenhoffnung.at

 

 

„Ich bin Leben, das Leben will – inmitten von Leben, das Leben will!“A. Schweizer



 

Lieber Tierfreund! Wir sind stets bemüht transparent zu sein. Jeder einzelne gespendete Euro findet dankbaren Platz auf unserer Homepage und zählt in unserer finanziellen Notlage so unendlich viel! 

Auf dieser Spendenliste allzusehr ersichtlich, wie sehr wir menschliche Hilfe in Form von Patenschaften und Spenden benötigen würden!  

Dank neuem Datenschutzgesetz ist es nur noch minimalst möglich tierliebende Menschen zu finden! Briefsendung sind mit horrenden Kosten verbunden! Geld, dieses so dringlichst für unsere Projekte erforderlich ist!  Bitte tragen Sie unsere Projekte nicht nur im Herzen, sondern in die Welt hinaus!

---------------------------------------------------------------------

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Wer uns noch nicht kennt, oder unseren letzten Newsletter nicht erhalten hätte, bitten wir nachfolgendes zu lesen: 

 

Lieber Tierfreund, wir würden uns sehr freuen, wenn wir Ihnen aktuelle News direkt per Email senden dürfen, dafür jedoch benötigen wir seit 25. Mai 2018 betreffend der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung 

ihre schriftliches Einverständnis. Dürfen wir Ihnen weiterhin Informationen und  Newsletter von unserem Tierschutzverein TierseelenHoffnung mit Vereinssitz in 4873  Frankenburg per Email senden? Dafür ist Ihre Einwilligung und Ihre ausdrückliche Zustimmung erforderlich. 

 

Sie sind gemäß Art. 21 DSGVO jederzeit berechtigt Widerspruch gegen die Datenverarbeitung einzulegen. Ebenso steht Ihnen lt. Art. 16 ein Berichtigungsrecht und lt. Art. 17 ein Löschungsrecht zu.

 

Wenn weiterhin Zusendungen von uns per Email erwünscht sind, bitten wir höflichst um Ihre Rückmeldung per nachfolgenden Link. 

<<<Ihre Zustimmung lt. Datenschutzgesetz  für weitere Zusendung von Newsletter bzw. Informationen per Email. 

Leben schenken – Zukunft sichern! Nur mit Ihrer Hilfe wird es uns hinkünftig möglich sein!

Wir bitten um Unterstützung für die in Not geratenen Tiere!

-------------------------------------------------------------