PfauenNOTRUF -

Esmeralda und die Federgang!

November 2018

 

Schlachtfreie Lebensplätze dringlichst gesucht!

 

Das Schicksal ist oftmals unbarmherzig. Altersbedingt kann man sich nicht mehr um die Gruppe von ca. 20 Tieren kümmern.

Diese wunderschönen Tiere stehen vor dem Nichts! LEBEN oder getötet werden? 

Hier drängt die Zeit ganz besonders, wohin nur mit diesen hübschen Lebewesen?

 

 

Pfauenliebhaber sind sehr selten, vor allem aber auch, da diese Tiere einer ganz besondere Tiergattung angehören und gewisse Haltungsbedingungen voraussetzt.  

 

Bitte wer möchte diese Tierleben retten? Kontaktaufnahme erbeten unter: 0650-544 30 35 oder per Email: 

kathi.tierseelenhoffnung@hotmail.com.

 

Wissenswerte Grundvoraussetzung zur Pfauenhaltung: 

 

 

Pfauen sind wunderschöne Zeitgenossen, diese jedoch Platz und Freiraum benötigen. Vor allem sollte man bedenken, dass diese Tiergattung ein sehr akkustisches Organ vorweisen. Somit - um Ärger mit Nachbarn entgegenzuwirken - absolut nicht geeignet für eine Siedlungslage. 

 

Pfaue sind Ortsgebunden. Nach einer Eingewöhnungszeit von einigen Wochen verbleiben diese Tiere auf ihren Platz. Ebenso kann man diese Tiere gemeinsam mit Hühnern halten.

 

 

 

Pfaue können sehr hoch fliegen und rasten bzw. verweilen gerne auf Erhöhungen/Dächer. 

 

So wie am Bild ersichtlich, sind die Tiere nicht nur anmutig, sondern auch sehr neugierig und erobern durch ihren etwas eigenwilligen Charakter sogar " tierische Rücken". 

 

Bitte bedenken Sie in der Eingewöhnungszeit eine Möglichkeit wo Pfaue gesichert gehalten werden können, da diese Tierspezie nicht wie Hühner bei Abenddämmerung in die vorgesehene Behausung marschieren. 

 

 

 

Frau Jelinek steht gerne bei Fragen und Interesse unter: 0650-544 30 35, oder per Email unter: kathi.tierseelenhoffnung@hotmail.com zur Verfügung.