Update: Notfall Balou – der absolute und perfekte Traumhund!

 

Im Alptraum gefangen – das gelebte Grauen hat einen Namen!   

Es gibt Hundeschickale, die einem fangen und diese man nicht vergessen kann. Wenn sich jedoch aus einem Schicksal eine Tragödie entwickelt, ist es eine Qual – ein Seelenschmerz, für diesen man keine Worte mehr findet! 

Balou`s besonders traurige Geschichte erreichte uns bereits im Herbst. Gemeinsam mit seinen Fellfreunden wurde er von seinem „Zuhause“ verbannt. Ein Zuhause, dieses eigentlich kein Zuhause war. Er lebte bescheiden in einer kleinen Wohnsiedlung. Störte niemanden, belästigte keine Menschenseele. Er bettelte nicht einmal um ein klein wenig Nahrung. Balou war der Liebling der dort lebenden Kinder – und doch wurde er grausam verjagt! Verstossen, um das Ortsbild nicht zu stören! Für seine Freunde fanden sich  Menschen, doch für Balou war niemand da, der sich seiner Seele annahm. Er wurde in einen fremden Ortsteil gebracht – der tapfere Mann hat alles verloren!

Doch es gibt eine Steigerung für einen Straßenhund! Eine Hölle, aus dem es eigentlich kein Entrinnen gibt. Balou wurde aus seinem kläglichen Unterschlupf verschleppt und in ein Zigeunerdorf gebracht! Dort wo Tiere wie Abschaum, wie Ungeziefer behandelt werden, dort wo man Tiere auch als Nahrung betrachtet. Durch Zufall fand man Balou. Aus einem hübschen Hundebuben ist ein armseeliges Bündel Etwas geworden! Balou hat mit seinem Leben abgeschlossen. Der Strick hat seinen Lebenswillen abgeschnürt – abgebunden. Ausgemergelt und völlig dehydriert fand unsere Tierschützerin bei ihrer Fütterung den bitterarmen Balou. An seinem Hals der fest eingeschnürte Strick! Die Bilder zeigen einen weinenden Hundebuben, dieser auf brutalste Weise lernen musste, wie sich die Hölle am eigenen Leibe anfühlt!

Was nun, bitterarmer Balou? Dieses einmal war es dir vergönnt, dem Tode zu entrinnen! Doch das Böse lauert in jeder Ecke auf dich! Balou wurde wohl der Strick vom Halse genommen, doch er musste nach seiner Rettung wieder auf die Straße. Die Straße, die wohl endgültig sein Verderben besiegeln wird.

Ganz dringend würden wir Menschenengel benötigen, doch sind die Hoffnungen besonders gering für Balou Menschen zu finden, die sich seiner Seele annehmen werden. Balou hat das schlimmste Los gezogen….geboren in einem Fellkleid, dieses der Mensch fürchtet, nicht wissend dass sich dahinter ein ganz frommes und vorbildliches Hundewesen verbirgt. Balou ist ein Steffmix – eine Vermittlung wäre nun innerhalb Österreich möglich! Leider würde auch eine Adoption einem Wunder gleichen.

Wir konnten Balous traurigem Schicksal nicht zustimmen und nahmen den bitterarmen Tropf mit auf Reisen. Balou befindet sich nun auf einer Notpflegestelle und ist ein absoluter Traumhund.

Wo sind die Menschen, die in diesen zwei Hundeaugen lesen können, die darin erkennen, wie sehr sich Balou nach menschlicher Nähe und deren Schutz sich sehnt? Wer sucht einfach den perfekten Begleiter? Balou würde es aus ganzem Herzen und mit tiefster Treue danken!  

 

Balou ist ca 16 Monate alt, kastriert, geimpft und mit Katzen und Artgenossen gut.

 

Rettungsengel gibt es sie? Wenn ja, auch für den ganz besonders lieben Balou?

Balou blickt so hoffend in die Kamera, als ob er flehen würde: Rette mich! Liebe mich!

 

Anfragen sehr dringend unter:

kathi.tierseelenhoffnung@hotmail.com  / 0043 (0) 650 5443035 – Frau Katharina Jelinek

sabine.tierseelenhoffnung@hotmail.com / 0043 (0) 650 9927663 – Frau Sabine Wiesenberger

 

Die Vermittlung erfolgt über den Verein TierseelenHoffnung nach einer Vorkontrolle, einem Schutzvertrag und einem Unkostenbeitrag (Schutzgebühr).