Schicksalsstunden – Old Nino and Old Shila, ihr Leben am seidenen Faden! Wir bitten um Hilfe!!!

Tiefe Verzweiflung nun erfüllen unsere Gedanken, unsere Seele und unser Herz!

Grausam und völlig unerwartet bangen wir um unsere zwei alten wundervollen Oldies! Nur noch ein Wunder und ein ganz spezielles therapeutisches Heilgerät könnte vielleicht zur Genesung beitragen!

Mit unserem ältesten Mitglied Nino begann der nicht enden wollende Alptraum. Ein Gewächs drohte innerhalb weniger Stunden regelrecht zu explodieren – sein Leben schien dem Ende nahe!  Ein uralter Hund drohte zu verbluten! Für Nino unserem Methusalem, unserer Legende mit seinem überirdischen Lebenswillen mussten wir eine Entscheidung fällen…..eine riskante Operation oder Einschläferung? Wir ließen Nino selbst entscheiden und ermöglichten ihm eine Operation! Bereits im Frühjahr überstand er so tapfer eine schwerwiegende OP, alles schien gut….und nun? Soll dieser Tumor sein Todesurteil sein? Unser Gefühl täuschte uns nicht! Nino will leben, Nino will noch nicht von uns gehen, Ninos Leben war zu kurz in Freiheit…..zu viele Jahre musste er ausharren in einem überfüllten Hundelager…. Nino, unser Kämpfer überlebte die Operation!

Keine drei Tage später der nächste Schicksalsschlag unserer alten Queen Shila. Es sollte eine Routineoperation werden. Shila litt viele Jahre in dem Hundeauffanglager an Ohrenentzündungen, die sich nun nicht mehr erfolgreich behandeln ließen – Shila ist tiermedizinisch austherapiert und zeigt auf alle Antibiotika Residenz.  Ein Ohr wurde bereits nun im Frühjahr erfolgreich operiert. Da nun auch das zweite Ohr Shila massive Probleme machte und nur mehr mit Eiter gefüllt war, wollten wir sie durch eine neuerliche Op vom Leidensweg befreien. Bei der Operation nun die Schreckensnachricht!

Ein Tumor, dieser noch vor wenigen Wochen auf dem MRT nicht ersichtlich war, hat sich in Shilas Ohr eingenistet. Für Shila nun stehen die Karten besonders schlecht.

Shilas Wundheilung macht keine Fortschritte! Ihre Nähte wurden bereits nochmals erneuert, das Innenohr gespült und der Gehörgang weiter geöffnet, damit das vorhandene Eiter besser abfließen kann. Und obwohl nun unsere Queen ein regelmäßiger Gast in der Tierklinik ist, sind wir alle am Ende unseres Lateins. Shila wird von Anfang an mit alternativen Methoden, wie Homöopathie, TCM, Energiearbeit…begleitet. Auch die Farbtherapie ist ein fixer Bestandteil unserer Krankenpflege.

Das Schicksal nun zeigt jedoch kein Erbarmen – unsere Angst nun riesengroß, dass Shila eine Sepsis bekommt…..die verabreichten Antibiotika helfen Shila nicht. Shila, ein altes Mädchen, dieses nun nach vielen Monaten in ihrer Familie gelernt hat, dem Menschen zu vertrauen! Shila, unsere wundervolle Queen, die nun beginnt sich des Lebens zu erfreuen! Shila die nun auch lernt, dass außerhalb ihrer nun liebgewonnenen Umgebung, dass Leben schön sein kann! Old Shila – ein Panikhund, der nun endgültig seine Panik abgelegt hat…und das Leben in vollen Zügen zu genießen beginnt.

Jeder Tag wäre kostbar, endlich den Weg zur Besserung einzuschlagen.... Unsere Verzweiflung besonders groß …..Gute alte Shila, was nun? Shila hat keine Alternativen mehr….

Tiermedizinisch und Alternativ stehen wir nun am Ende, doch es gäbe vielleicht noch eine winzig kleine Chance. Ein Wundergerät dieses Leben retten könnte. Ein Laser dieser jedoch leider für uns im Moment nicht erreichbar und erschwinglich ist….durch die bereits entstandenen Operationskosten und Tierarztkosten unserer auch ums Leben ringenden Findelkatzen,ist das Lasergerät für uns zur Zeit nicht leistbar.

Ein Lasergerät ist vielseitig einsetzbar, wie bei Hautproblemen, Gelenksbeschwerden, Entzündungen aller Art, Wundheilungsstörungen, zur Laserakupunktur…. Und vorallem eine sehr sanfte und erfolgreiche Therapie bei  schwer heilenden Wunden! Es wäre ein Gerät, dieses nun diese zwei Leben unterstützen bzw. retten könnte und auch in Zukunft unseren verletzten und erkrankten Tieren (Katzenschnupfen, Demotex, Athrose,… bei der Genesung behilflich sein würde. 

Bitte wer kann helfen? Unsere größte Hoffnung liegt bei dem Lasergerät – dringendst würden wir Sponsoren oder Spender für den Laser benötigen!

In Hoffnung für unsere Oldies Shila and Nino


Katharina Jelinek und Sabine Wiesenberger

 

Spenden-Konto:

Raiffeisenbank Frankenburg                                                           

IBAN: AT51 3471 0000 0502 2728 / BIC: RZOOAT2L710

Betreff: Laser für Shila


Kontakt:

0043 (0) 650 5443035 – Frau Katharina Jelinek

0043 (0) 650 9927663 – Frau Sabine Wiesenberger


Tierschutzverein TierseelenHOFFNUNG,      

ICH BIN LEBEN, das Leben will, inmitten von Leben  das Leben will“!                            

 (Albert Schweitzer)